Herausforderung angenommen! Kulturvermittlung neu denken.

Dies war das Motto des 5. Internationalen Symposium Kulturvermittlung, welches von der NÖKU-Gruppe gemeinsam mit der Kultur.Region.Niederösterreich veranstaltet wurde. Das Symposium fand vom 28. Jänner bis zum 30. Jänner erstmals als reine Online-Veranstaltung statt, bei der wir sämtliche Vorträge und Workshops als Livestream übertragen haben, um so allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Zugang zur (digitalen) Kulturvermittlung zu ermöglichen. Dafür waren 4 Streamers im Einsatz, 2 PTZ-Kameras fingen das Geschehen ein.

Die gesamte Veranstaltung oder auch nur Ausschnitte davon zum Nachhören und Durchschauen sind in unserer Mediathek zu finden!

 

Zum Inhalt des 5. Kulturvermittlungs-Symposium:

Seit dem Ausbruch der Covid-19- Krise wandeln sich die bisherigen Gewohnheiten des gesellschaftlichen Miteinanders. Nicht nur die Spielregeln beim Besuch eines Museums, Theaters, Konzerts oder einer Lesung, auch die Bedürfnisse des Kulturpublikums haben sich verändert.

Genau in dieser Zeit wollen wir mit der Ausrichtung unseres Kulturvermittlungs-Symposiums als NÖKU-Gruppe diese Herausforderung annehmen und ein Zeichen setzen, den Diskurs stärken und Kulturvermittlung neu denken.

Wie verändert sich unser Blick auf Kunst und Kultur angesichts dieses gesellschaftlichen Wandels? Wie können digitale Angebote und physischer Besuch für die Kulturvermittlung zusammenspielen? Und wie sieht der neue Alltag in der Kulturvermittlung für die Dialoggruppe der Kinder aus? Welche Formen von Partizipation sind vor allem für unsere jüngsten Teilnehmer*innen sinnvoll und wie kann dabei die Resilienz gefördert werden?

Autor

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter

Mehr Geschichten: